Titelthema im März 2022 – Mit VR auf Weltreise

„Mit VR auf Weltreise? Was ist denn das für ein Reiseveranstalter, von dem habe ich ja noch nie etwas gehört“, so könnten Sie jetzt berechtigterweise denken.

VR steht in unserem Titelartikel im März aber nicht für einen Reiseveranstalter, sondern für Virtual Reality, einer technisch ganz besonderen „Brille“, mit welcher Sie auf Reisen gehen können, ohne Ihr Wohnzimmer zu verlassen.

Was genau ist VR und wie funktioniert es?

Wenn wir von einer Brille sprechen, so handelt es sich hierbei um ein Virtual-Reality-Headset, kurz VR-Headset, oder auch „VR“ genannt,

In diesem Headset ist ein Display verbaut, das dem Nutzer einen realistischen Einblick in die virtuelle Realität (VR) ermöglicht.

Erreicht wird dieses durch zwei Linsen, die den Anwender in eine realistische Umgebung simulieren.  Bei einer Kopfbewegung wird die Position des Benutzers im „virtuellen Raum“ bewegt, sodass der sich der Benutzer 360 Grad in dieser realistischen Welt bewegen kann. So ist diese VR-Brille vielseitig einsetzbar, um Sie an Orte auf dieser Welt „zu bringen“, wo Sie noch nie waren.

Klassische VR Brille

Die Interaktionsmöglichkeiten bei VR-Erlebnissen sind im Vergleich zu Monitoranwendungen, in welchem Sie z.B. auf einem Monitor Urlaubsvideos sehen können, weitaus vielfältiger, denn Sie befinden sich „mittendrin“ statt nur dabei.

Zu jeder VR-Brille erhalten Sie Handsteuerungen zur Raumerfassung (normalerweise eine pro Hand), zudem enthalten VR-Brillen fast immer Kopfhörer.

Im Vergleich zu gewöhnlichen Bildschirmen liefern VR-Headsets separate Bilder für jedes Auge, um den gewünschten stereoskopischen Tiefeneffekt zu erzielen. Da die Displayfläche zudem einen großen Bereich des menschlichen Sichtfeldes abbildet, benötigen VR-Headsets sehr hohe Auflösungen, um die gleiche Pixeldichte für die Grafikwahrnehmung des entsprechenden Bildschirms zu erreichen. Aktuelle Headsets bieten Auflösungen bis zu 4K pro Auge, um eine immersive (d. h. „glatte“) Bewegung in einer virtuellen Umgebung zu gewährleisten. Zudem muss eine gute VR-Brille in der Lage sein, alle Berechnungen in Echtzeit, mit sehr kurzen Verzögerungen, durchzuführen, damit es fließende Bewegungsabläufe bleiben.

Wohin kann ich mit VR reisen?

Sie können mit VR in Sekundenschnelle überall auf der Welt an Orte hinreisen, wo Menschen schon einmal waren und Fotos oder Videos in VR produziert haben. So können Sie sich mit einer VR-Brille z.B.  zur Domplatte in Köln begeben und stehen unmittelbar direkt vor dem imposanten Kölner Dom. Egal in welche Richtung Sie nun ihren Kopf bewegen, Sie sehen dort alles, als wären Sie in dem Moment wirklich vor Ort.

Der Kölner Dom – Mit einer VR Brille direkt davor.

Möglich gemacht wird dieses unter anderem von „omnidirektionale Kameras“ (auch Globe-, 360- oder VR-Kameras genannt) welche in der Lage sind, Bilder aus allen Richtungen innerhalb eines horizontalen und vertikalen 360-Grad-Bereichs aufzunehmen. Hier ein Beispielvideo der Firma insta360.com

VR Videos und Fotos mit Ista360 Kamera erstellen und real erleben.

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, welche Ihnen mit einer VR-Brille ermöglichen, diese „Bilder und Videos“ von aufgenommenen Orten anzusehen, bevor Sie dort hinreisen.

Oftmals können Sie in Geschäften für Elektroniktechnik VR-Brillen vor Ort kostenlos testen, bevor Sie selbst eine erwerben.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Artikel einen kleinen Einblick in die Welt von Reisen mit VR gegeben zu haben. VitkA.de ist sich sicher, dass Sie von der Vielfältigkeit des VR-Reisens begeistert sein werden.

Text: J.P.

Fotos: J.P. / Adobe Stock Lizenz

Video: https://www.insta360.com/ 

Weitere interessante Artikel

  • Eine Zeitreise des Fotografierens.

  • Energiesparen ganz leichtgemacht!

  • Wie Sie Flugangst überwinden können.

  • Faszination Riesengebirge.

  • Cyberkriminalität und wie man sich schützt.

  • Reise ins „Traumland Südafrika“ – Teil 3