Zucchinicarpaccio mit grünem Spargel

Bild von Couleur auf Pixabay

Die Zucchini waschen und mit einem Sparschäler in dünne Scheiben hobeln. Zucchinischeiben mit etwas Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Parmesan hobeln. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten und zur Seite stellen. Grünen Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen dann diagonal in Drittel schneiden. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Spargelstücke auf mittlerer Temperatur ca. 8 Minuten anbraten. Knoblauch und Zwiebel schälen. Knoblauch sehr fein hacken und die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Zusammen mit den Tomaten zu dem Spargel geben und weitere 5 Minuten anbraten. Gemüse leicht salzen und Honig zugeben. Eingelegte Zucchinistreifen auf zwei Teller anrichten, den gebratenen Spargel darüber verteilen. Mit Parmesan und Pinienkernen garnieren und zum Schluss Balsamico darüber träufeln.

Zucchini gehört zu den kalorienärmsten Gemüsesorten – das Fruchtgemüse besteht hauptsächlich aus Wasser – daher kann Zucchini beim Abnehmen ohne Begrenzung gegessen werden. Zudem ist es sehr magen- und darmschonend.

Tipp beim Abnehmen: Für mehr Proteine den Parmesan durch 130 g Stremellachs austauschen. Das liefert viele sättigende Proteine und reichlich entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren. Für mehr Ballaststoffe den Spargel auf ca. 750 g erhöhen. Für weniger Süßhunger den Zitronensaft auf ca. 2 EL erhöhen. Die Säure irritiert die Geschmacksnerven und senkt somit den Süßhunger.

Zutaten (für 2 Personen):

3 kleine Zucchini zu je 250 g

1 EL Zitronensaft

2 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

85 g Parmesan

30 g Pinienkerne

1 EL kaltgepresstes Rapsöl

500 g grüner Spargel (nicht zu dick)

2 Knoblauchzehen

1 rote Zwiebel

1 TL Honig

8 – 10 Kirschtomaten

2 EL Balsamico

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Guten Appetit!

Autorin: D. Vering

Weitere interessante Artikel

  • Der Apfel – Mehr als nur lecker.

  • Kürbis – ein sehr nahrhafter Herbstklassiker

  • „Flüssiges Gold“ – Kaltgepresstes Leinöl

  • Kapmalaiisches Hühnercurry

  • Bobotie (Afrikanischer Hackfleischauflauf)

  • Backen in der Weihnachtszeit nach alter Tradition.