Backen in der Weihnachtszeit nach alter Tradition.

Wunderbare Weihnachtszeit mit wunderbaren Weihnachtsbackrezepten. Die vielen Möglichkeiten traditionelle Backrezepte auszutesten, gesunde Varianten zu entwickeln oder selbstgemachte Geschenke aus der Backstube zu bereiten, bekommt gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit eine neue Bedeutung!

In der schnelllebigen Zeit kann durch alte Traditionen eine Entschleunigung des alltäglichen Lebens eine Wohltat für Körper und Seele sein.

Bezogen auf eine traditionelle Küche bedeutet Backen immer eine Kombination aus Omas traditionellen Plätzchen sowie neuen Kreationen, ganz dem Motto „Hauptsache lecker und mit ganz viel Spaß“.

Freuen Sie sich untenstehend auf die besten vitkA.de Weihnachtsbackrezepte. Denn wenn es ein Fest gibt, zu dem Backen einfach dazu gehört, dann ist es Weihnachten.

Viele Menschen verbinden schöne Kindheitserinnerungen mit dem Ausstechen von Keksen und Verzieren von Plätzchen. Dieses mit den Enkeln zu vollziehen und ihnen etwas an Tradition und Werten weiterzugeben, bringt besonders viel Spaß.

Auch für vitkA.de gehört die Weihnachtsbäckerei zu den besten Dingen in der Adventszeit. Bei der Adventsbäckerei in festlicher Runde, vielleicht gemeinsam mit den Enkeln, kommt Selbstgebackenes auf den Advents-/Weihnachtstisch.

vitkA.de wünscht Ihnen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit.

Honigkuchen

Zutaten für eine quadratische Springform (ca. 23×23 cm; 16 Stücke)

Honigkuchen, mit Mandeln und Kirsche verziert.

Zutaten:

  • 150 g Honig
  • 140 g Zuckerrübensirup
  • 40 g brauner Zucker
  • 2 EL Rapsöl (raffiniert, geschmacksneutral)
  • 2 Eier
  • Salz
  • 1 TL Anissaat
  • 2 TL Honigkuchengewürz
  • 300 g Roggenmehl (Type 997)
  • 200g Weizenmehl (Type 1050)
  • 3 gestr. TL Weinstein –Backpulver
  • 200 ml Vollmilch
  • 3 EL Puderzucker
  • Außerdem: Öl für die Form,
  • Anissterne zum Dekorieren

Zubereitung: Honig, Zuckerrübensirup und Zucker in einem Topf bei geringer Hitze unter Rühren erhitzen, bis der Zucker sich gelöst hat. Etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Öl, Eier und 1 Prise Salz verschlagen. Anis im Mörser zerstoßen. Mit dem Honigkuchengewürz, Mehl und Backpulver mischen. Zusammen mit dem Honig- Mix und der Milch unter den Eierschaum rühren. Die Form mit Backpapier auslegen, den Rand einölen. Den Teig in der Form glattstreichen. Im Ofen 25 bis 30 Minuten backen. Auf ein Kuchengitter abkühlen lassen.

Sternanis als Schablone auf der Kuchenoberfläche verteilen, mit Puderzucker bestäuben. Zum Servieren entfernen und den Kuchen in Stücke schneiden.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten plus 30 Minuten Backzeit

Bratapfel- Kardamom- Zupfbrot

Zutaten für 1 Kastenform (28 cm; ca 12 Stücke)

Bratapfel zur Weihnachtszeit ein Genuss.

Zutaten:

  • 125 ml Vollmilch
  • 300 g Weizenmehl (Type 550)
  • 100 g Dinkelmehl (Type 630)
  • Salz
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 125 g Zucker
  • 60 g Butter (zimmerwarm)
  • 2 Eier
  • 2 Msp. Gemahlene Bourbon- Vanille
  • Je ¾ TL Zimt und Kardamom, gemahlen
  • 2-3 Äpfel (ca. 600g)
  • Saft von ½ Zitrone
  • Außerdem: Butter sowie Mehl für die Form und zum Arbeiten

Zubereitung:  Die Milch lauwarm erwärmen. Beide Mehle und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Mulde hineindrücken, die Hefe hineinbröckeln, mit 2 EL Zucker bestreuen, ca 50ml Milch darüber geben, Hefe unter Rühren auflösen. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben. Zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen. Weitere 3 EL Zucker, Butter, Eier und die restliche Milch hinzufügen, verkneten. 1 Stunde gehen lassen. Restlichen Zucker und Gewürze mischen. Äpfel schälen, entkernen und das Fruchtfleisch mit Zitronensaft beträufeln. Teig halbieren und in je 6 Streifen schneiden, von der kurzen Seite aufrollen. Kastenform fetten, mit Mehl ausstäuben, aufrecht stellen. Rollen einschichten. Zurück auf den Boden der Form stellen, zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 175 Grad vorheizen. Zupfbrot auf der zweiten Schiene von unten etwa 45 Minuten backen.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten plus 105 Minuten Gehzeit und 45 Minuten Backzeit.

Karamell-Anissterne

Zutaten für ca. 20 Stück:

Frische Karamell/Anissterne in Schale. Ein Duft – Ein Genuss

Zutaten:

  • 300 g Weizenmehl (Type 1050)
  • 100 g gemahnende Haselnüsse
  • Salz
  • 1 TL geriebene Orangenschale (Backzutaten)
  • 2 TL Weinstein- Backpulver
  • 1 Msp. Abgeriebene Tonkabohne
  • 1 Ei
  • 90 g Zucker
  • 200 g Schichtkäse (10% Fett)
  • 50 ml Vollmilch
  • 75 ml Rapsöl (raffiniert, geschmacksneutral)
  • Ca. 100 g weiche Karamellbonbons
  • ½ TL Lebkuchengewürz
  • 1 EL Puderzucker zum Bestäuben
  • Außerdem: Mehl zum Arbeiten

Zubereitung: Mehl, Nüsse, 1 Prise Salz, Orangenschale, Backpulver und Tonka-Abrieb mischen. Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Abwechselnd mit dem Quark, der Milch und dem Öl zu den trockenen Zutaten geben, mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig zwischen bemehlten Backpapier gut 1cm dick ausrollen. Mit einer Sternform (ca. 9cm) Sterne ausstechen. Auf dem Backpapier belegten Blechen verteilen. Die Karamellbonbons grob hacken. Aus jedem Stern in der Mitte ein Loch (ca. 2cm Durchmesser) ausstechen. Karamellstücken in die Löcher streuen. Im Ofen 18 bis 20 Minuten backen. Auf dem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und frisch gebacken verzehren.

Zubereitungszeit: etwa 25 Minuten plus 20 Minuten Backzeit

Tannenbaum Plätzchen

Zutaten für ca. 35 Stück

Tannenbaumplätzchen in verschiedenen Farben

Zutaten:

    Für den Teig:

  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 200 g Bellasan Sonnenblumen Margarine
  • 100 g DIADEM Puderzucker
  • 1 back Family Bourbon Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • Für das Mandel-Topping:
  • 3 EL GUT Bio Mandeldrink
  • 100 g back Family Mandeln, gemahlen
  • 50 g GUT Bio Mandeln
  • 25 g Bellasan Sonnenblumen Margarine
  • 50 ml Schneekoppe Bio-Agavendicksaft
  • 1 EL FAIR Brauner Rohrzucker
  • 80 g back Family Mandeln, gehobelt

Zubereitung: Das Mehl, den Puderzucker und dass Mark der Vanilleschote mit dem Salz mischen, die Margarine dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Plätzchen mit einem Tannenbaum-Ausstecher ausstechen.

Zwei Drittel der Plätzchen mit dem Mandel-Drink einstreichen. Auf ein Drittel davon die gemahlenen Mandeln streuen, das andere Drittel mit ganzen Mandeln belegen. Das letzte Drittel ohne Belag lassen.

Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen.

Für das Mandeltopping die Margarine, den Agavendicksaft und den Zucker aufkochen. 1 EL Mandel-Drink dazugeben und die Hitze reduzieren. Die gehobelten Mandeln einrühren und die Masse 2-3 Minuten leicht köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen.

Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Die unbelegten Plätzchen mit dem Mandel-Topping belegen. Abkühlen lassen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten plus 10 Minuten Backzeit

Autor: M.K.

Fotos: Lizenziert durch Adobe Stock

Weitere interessante Artikel

  • Oktoberfestgerichte

  • Gulasch. Ein Gericht aus der alten Zeit.